GIOVANNI BATTISTA PERGOLESI:

«STABAT MATER»

Geänderte-Besetzung 

Dominikanerkirche
Freitag, 22. Juli 2016
20:00 Uhr
Karten: € 24,–

 

Giovanni Battista Pergolesis „Stabat mater“, das letzte Opus des jung verstorbenen italienischen Barock-Komponisten, wurde binnen kürzester Zeit in ganz Europa zu einem der meistgespielten Musikstücke überhaupt. Für den vielfach bearbeiteten liturgischen Text aus dem Missale romanum fand Pergolesi eine so ergreifende wie zeitlose Tonsprache, die auch heute noch Zuhörerinnen und Zuhörer zutiefst berührt. Beim Festival in Retz kommt dieses Meisterwerk sakraler Musik mit Bernarda Bobro (Sopran) und Monika Schwabegger (Alt) als Solistinnen und in einer kammermusikalischen Orchesterbesetzung des Ensemble Continuum mit Martina Warecka, Annegret Hoffmann (Violine), Rosi Haberl (Viola), Elisabeth Zeisner (Violoncello), Martin Horváth (Violone) und Donát Deáky (Cembalo) auf Originalklang-Instrumenten zur Aufführung.

Neben „Stabat mater“ erklingen bei diesem Konzert in der wunderbaren Akustik der Dominikanerkirche – Österreichs ältester dreischiffigen Hallenkirche – auch weniger bekannte, aber ebenso schöne Kantaten und Instrumentalwerke von Giovanni Battista Pergolesi, Georg Friedrich Händel und Johann Adolph Hasse.